• Münchner Sicherheitskonferenz

Münchner Sicherheitskonferenz


Die Münchner Sicherheitskonferenz gilt seit einem halben Jahrhundert als zentrales Forum für globale außen- und sicherheitspolitische Fragen und ist aus der „Internationalen Wehrkundebegegnung“ hervorgegangen. Diese wurde 1963 vom, im Stauffenberg-Kreis aktiven Widerstandskämpfer, Heinrich von Kleist-Schmenzin gegründeten und sollte dazu dienen militärische Konflikte zu verhindern und friedlich zu lösen. Jährlich im Februar kommen deshalb bedeutsame Entscheidungsträger in das Tagungshotel Bayrischer Hof in München und debattieren unter dem Motto „Frieden durch Dialog“ über aktuelle und zukünftige globale Heraus-forderungen der Sicherheitspolitik.

Seit Mitte des Jahres 2015 fungiert die TUM Speakers Series als Kooperationspartner der Münchner Sicherheitskonferenz. Es ist vorgesehen, dass parallel zu den Veranstaltungen der Sicherheitskonferenz hochrangige internationale Redner im Rahmen der TUM Speakers Series Vorträge an der Technischen Universität München halten werden und mit Studierenden diskutieren werden.

Weiter zur Website…